Kartoffeln, welche Sorte für welches Gericht ?

Immer wieder bekomme ich mit, das viele Leute den Unterschied der verschiedenen Kartoffeln nicht kennen, und daher eigentlich immer die gleiche Kartoffelsorte für die unterschiedlichsten Gerichte verwenden.

Kartoffeln

Oftmals wundern sie sich dann, das z.B. das Kartoffel Gratin nicht so geschmeckt hat wie im Restaurant letzte Woche. Kartoffel ist doch Kartoffel …. oder doch nicht ?

Hierzu habe ich einen schönen Artikel bei was-wir-essen.de gefunden. Ich denke das er beim nächsten Einkauf eine Hilfe sein die richtige Knolle zu finden, und das Kartoffelgericht dann auch gelingt  😉

 

Fest kochende, vorwiegend fest kochende und mehlig kochende Sorten

Welche Kartoffelsorten eignen sich wofür?

Für den Kartoffelsalat ist die mehlig kochende Sorte ebenso ungeeignet wie die fest kochende für die selbst gemachten Kartoffelklöße. Es lohnt sich also, gezielt nach den richtigen Sorten zu schauen, dann gibt’s auch keine Enttäuschung am Esstisch.

Die Kartoffelarten unterscheiden sich sehr in ihren Koch- und Verarbeitungseigenschaften – danach werden sie in fest kochende, vorwiegend fest kochende und mehlig kochende Sorten eingeteilt.

Fest kochende Kartoffeln haben eine feste, feinkörnige Konsistenz. Die Schale platzt beim Kochen nicht auf. Sie behalten ihre feste Struktur und zeigen eine glatte, feuchte Schnittfläche. Fest kochende Kartoffeln eignen sich für alle Speisen, bei denen dünne, feste Kartoffelscheiben gefragt sind, zum Beispiel …. weiterlesen bei Kartoffeln, welche Sorte, für welches Gericht.

Advertisements

Brokkoli Hack Auflauf mit Nudeln und Käse überbacken

Eine langjährige Bekannte hatte gefragt, ob ich nicht auch mal ein Rezept für einen Brokkoli Hack Auflauf einstellen könnte.

Und Voilà, hier ist es 😉

Blogbild

Der Auflauf ist wirklich sehr einfach zu machen, und hat gestern Mittag 4 Leute satt und glücklich gemacht  😉

Die Zutaten sind hier wirklich überschaubar, aber trotzdem kommt am Ende ein sehr leckeres Essen auf den Tisch. Wir werden es demnächst nochmal machen. Aber dann wollen wir das Hack durch Fisch ersetzen. Ich kann mir vorstellen, das wird genauso lecker  😉

Und jetzt viel Spaß beim nachkochen!

Hier geht’s zum Rezept Brokkoli Hack Auflauf mit Nudeln

Käse – Lauch – Hacksuppe

Käse-Lauch-Hacksuppe, auch bei vielen bekannt als Mitternachtssuppe.

Ich liebe diese Suppe. Sie schmeckt nicht nur superlecker, sondern sie ist auch schnell gemacht. Und viele Zutaten brauchen wir auch nicht.

Head

Ich verstehe dieses Rezept als Grundrezept. Denn diese Suppe haben wir schon für viele andere Kreationen “missbraucht”  😉 Im Frühjahr ersetzen wir den Lauch gerne durch Spargel, den wir vorher klein schneiden. Im Winter nehmen wir Rosenkohl oder Kohlrabi, und statt Hack schneiden wir frische Bratwürste auf und machen aus dem Brät dann kleine Klößchen. Die braten wir dann aber nicht an, sondern wir geben sie dann einfach in die kochende Brühe 😉  Auch superlecker.

Hier geht’s zum Rezept Käse-Lauch-Hacksuppe

Hähnchenbrust in Ananas-Kokos-Curry-Sahne Sauce mit Gemüsereis

Ich hoffe der lange Titel für dieses einfache Rezept erschreckt keinen  😉 Heute gibt es Hähnchen in Ananas-Kokos-Curry Sauce, mit Sahne verfeinert und dazu einen einfachen Gemüsereis.

Huhn mit Reis

Auch wenn es sich für den einen oder anderen vom Titel her kompliziert anhört, so sind hier doch schon fast alle Zutaten die wir benötigen enthalten  😉

Den Gemüsereis machen wir mit Zwiebel, Paprika und Sprossen, was direkt mit dem Reis zusammen kochen. Nach 15 Minuten ist dieser schon fertig. Schnell und lecker. Während dieser Zeit bereiten wir das Fleisch und die leckere Sauce zu. Alles in 2 Minuten Schritt für Schritt im Video erklärt  😉

Hier geht’s zum Rezept Huhn in Kokos-Curry Sauce

Kochen für Kids

Viele kennen das. Der nächste Kindergeburtstag steht an, und wieder steht die Frage im Raum : “Was machen wir ?”

Müssen es denn wieder Fritten sein, mit zerkleinerten und zusammengesetzten, panierten, frittierten und undefinierbaren Hähnchenteilen ? Ihr wisst was ich meine  😉

Gerade in der heutigen Zeit wird mehr auf eine ausgewogene Ernährung geachtet denn je. Aber wir wissen ja alle nur zu gut, das es auch nicht immer einfach ist, die Kids davon zu überzeugen  😉 Je grüner das Zeug auf dem Teller, desto länger wird das Gesicht  😉

Wie bekommen wir also unsere lieben Keinen dazu auch das “gesunde Zeug” zu essen ? Ganz einfach. Mit kreativen Rezepten, speziell auf sie abgestimmt. Da es uns aber im Alltag häufig an Zeit mangelt, uns einfach mal hinzusetzen und uns geeignete Rezepte auszudenken, möchte ich euch hier …. weiterlesen bei Rezepte für Kids

Pumpkin Pie

Für viele ein muß im Herbst, gerade zu Halloween. Aber ich finde Pumpin Pie oder Kürbiskuchen sollte man backen solange es Kürbisse zu kaufen gibt.

Capture

Ich mag Kürbiskuchen am liebsten mit etwas mehr Zimt drin, da ich einfach diese Kombination sehr mag.

Für diese Leckerei habe ich Hokkaido Kürbis genommen, den braucht man nicht schälen. Nur halbieren, die Kerne rausnehmen und in Stücke schneiden. Dann bei 200° für 30 Minuten im Ofen weich garen. Dann sind sie ganz einfach zu pürieren. Ok, die ersten beiden Stücke wander bei mir gleich immer in den Mund …. Qualitätskontrolle ist wichtig  😉

Hier geht’s zum Rezept Pumpkin Pie

Apfel – Zimtschnecken

Einfach zu machen, und frisch aus dem Ofen am besten. Apfel – Zimtschnecken.

Capture

Hier stellen wir zuerst einen süßen Hefeteig her, den wir dann ausrollen und mit einer Zucker-Zimt-Mischung bestreuen.

Danach kommen die Äpfel drauf, rollen das Ganze auf und ab ins Rohr.

Wer keine Äpfel mag, oder es noch unkomplizierter haben möchte, der läßt die Äpfel einfach weg, und serviert sie als schwedische Zimtschnecken  😉

Hier geht’s zum Rezept Apfel Zimtschnecken

Küchenmythen

Was wäre das Leben ohne Sagen und Legenden, ohne Geschichten und Mythen  😉

fleisch

Jeder kennt die Mythen vom Porenfleisch, oder das Käse den Magen schließt. Genauso wie Bier auf Wein …. oder das man Öl ins Kochwasser geben soll.

Viele Mythen halten sich leider auch heute noch teilweise hartnäckig. Hier wollen wir mal ein paar unter die Lupe nehmen und auflösen.

Ich bin mir sicher, das ihr auch noch jede Menge dieser Kochmythen auf Lager habt, ich bin mal gespannt, was da in den Kommentaren noch alles zum Vorschein kommt 😉

Hier geht’s zu den Mythen

Zwiebelkuchen

Hmm, Ziebelkuchen ! Hier mit Knoblauch, Chili und geräuchertem Speck.

Capture

Den mache ich nicht nur im Herbst, wenn die berühmte Zwiebelkuchen mit Federweißer Zeit ist, den mag ich zu jeder Jahreszeit  😉

Dazu einen grünen Salat, hmm lecker. Vor allem ist er in der Herstellung nicht so kompliziert wie viele vielleicht glauben. Auch der knusprige Teig ist sehr schnell gemacht. Mehl, Butter Eier und eine Prise Salz vermischen, fertig. Während er dann im Kühlschrank ruht, kann man die Zeit nutzen die Zwiebeln zu dünsten und die anderen Zutaten zu verarbeiten.

Dann für ca. 50 Minuten in den Ofen und warm geniessen  😉

Hier geht’s zum Rezept Zwiebelkuchen

Ofenreispfanne

So Freunde, heute gibt’s einfache und entspannte Küche, die aber sowas von lecker ist …. Ofenreispfanne oder Reispfanne aus dem Ofen mit Hähnchenbrust und Garnelen.

Capture

Zugegeben, dieses Rezept erinnert ein wenig an Paella, da hier auch alles in einer Form zubereitet wird. Aber es ware vermessen dieses Ofengericht mit einer originalen Paella zu vergleichen.

Wie auch immer, dieses Gericht wird komplett im Ofen zubereitet und wird dann einfach komplett mit Form auf den Tisch gestellt. Einfach, unkompliziert aber Saulecker und ein Super hingucker. Dazu einen knackigen Salat und ein Glas Rortwein und die Welt ist in Ordnung  😉 Und das Beste daran ist …. man braucht keine Töpfe spülen  😉

Hier geht’s zum Rezept Ofenreispfanne