Dippekooche oder auch Döppekooche

Kartoffeln, Zwiebeln, geräucherter Speck und Mettwürstchen = Dippekooche ! Oder wie er vielerorts auch genannt wird, Döppekooche.

Wie viele der heutigen regionalen Spezialitäten, war auch der Dippekooche ursprünglich im Rheinland ein „Arme-Leute-Essen“. Der allgemeinen Überlieferung nach, war der Dippekooche früher bei den eher einfachen Leuten am Martinstag zu finden, da diese sich keine Gans leisten konnten.

Traditionell wird er mit Apfelmus gegessen, aber er schmeckt auch mit einem Kräuterquark oder mit Zuckerrübensirup sehr lecker.

Dippekooche oder Döppekooche sind nur 2 der bekannten Namen für dieses Gericht. Es gibt ihn natürlich auch in vielen anderen Regionen, und hat daher natürlich auch viele weitere unterschiedliche Namen. Aber egal wieviele Namen dieses Gericht auch hat. Bei einem sind sich alle einig. Das er einfach Saulecker schmeckt, und ein fester Bestandteil in der kalten Jahreszeit ist.

Egal mit einem Glas Wein oder einem Bier. Hierzu paßt einfach alles. Auch ein grüner Salat würde hierzu noch fantastisch passen.

Also ! Ran an die Reibe ! Es gibt Dippekooche !

Und jetzt zeige ich euch im Video Schritt für Schritt, wie aus Kartoffeln, Zwiebeln, geräuchertem Speck, Mettenden, Eiern, Pfeffer, Salz und Muskat dieses einfache aber unwiderstehlich leckeres Gericht wird !

Viel Spaß beim anschauen und nachkochen !

.

Advertisements

9 Kommentare zu “Dippekooche oder auch Döppekooche”

    1. Ja, ich habe es auch schon als Kesselskooche kennengelernt. Da war aber noch Sauerkraut mit drin, meine ich. Ist länger her, war aber auch sehr sehr lecker 😉

      Ich finde das solche Gerichte jetzt perfekt in die Jahreszeit passen. Man kann ja auch noch etwas Gemüse drunter schummeln, wenn man möchte 😉

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s