Archiv der Kategorie: kochen

Zwiebelschnitzel Schmortopf aus dem Römertopf ohne anbraten. Gelingt aber euch in der Auflaufform.

Heute habe ich mal wieder meinen Römertopf bemüht für mich zu kochen. Ich habe einfach einen Zwiebelschnitzel Schmortopf gemacht. Hier braucht man nichts anbraten, und auch die Vorbereitung geht hier Ruck Zuck.

Zwiebelschnitzel Schmortopf im Römertopf

 

Das Ganze funktioniert natürlich auch in der Auflaufform. Einfach hier mit 2 Lagen Folie verschließen und gut ist.

Hier passen natürlich alle erdenklichen Beilagen, aber wir haben einfach Salat und Knoblauch Baguettes dazu gemacht. Zum Schluß haben wir noch etwas geriebenen Parmesan auf’s Fleisch gegeben. Hat auch super dazu gepaßt.

Zwiebelschnitzel Schmortopf mit Parmesan, Salat und Knobi Baguette

 

Die Zutaten für den Schmortopf sind auch recht überschaubar.

Hauptzutaten für den Zwiebelschnitzel Schmortopf

 

Hier die Zutaten und Zubereitung im Detail

4 große Schnitzel klopfen, dann halbieren
2 Gemüsezwiebeln nach Gusto kleinschneiden
700 ml Passata
Petersilie, Knoblauch, Pfeffer, Salz, Kräuter nach Wahl. Ich habe noch Thymian reingegeben.

Die Schnitzel habe ich geklopft und anschließend halbiert. Dann die Zwiebeln kleingeschnitten.

In der Zwischenzeit habe ich das Oberteil vom Römer für 10 Minuten gewässert.

Dann Petersilie und Knoblauch hacken und in die Passata geben. Mit Pfeffer und Salz sowie Kräuter nach Wahl würzen. Ich habe Thymian verwendet.

Dann wird wird abwechselnd das Fleisch, die Zwiebeln und die Sauce im Topf oder Auflaufform geschichtet und dann verschloßen.

Den Römertopf dann in den kalten Ofen stellen und diesen auf 160° Ober-Unterhitze einstellen. Der Topf bleibt nun für 3 Stunden im Ofen. Anschließend den Deckel/Folie entfernen und für weitere 30 Minuten offen im Ofen schmoren lassen.

Ich habe die einzelnen Schritte auch hier wieder in einem Video zusammen gefasst.

 

Viel Spaß beim anschauen und nachmachen !

.

Advertisements

Wildragout / Wildgulasch aus dem Römertopf

Ich weiß, das viele Leute einen Römertopf besitzen. Aber leider fristet der Gute meist ein trostloses Dasein in einer Ecke im Keller.

Ich denke es wird Zeit für eine „Renaissance Römertopf“. Denn die besten Schmorgerichte, so finde ich, sind die, die im Römer gemacht wurden. Man muss ihn ja auch nicht ausschließlich für’s schmoren nehmen, man kann auch hervorragend Brot darin backen. Ich denke ich werde künftig noch das eine oder andere Rezept mit dem guten alten Römer hier posten.

Nun zu meinem Wildragout. Ich habe auf dem hiesigen Markt je ein Stück Braten vom Wildschwein und Reh bekommen. Zuhause dann das Fleisch geputzt und in große Würfel geschnitten.

Zuvor habe ich das Oberteil meines Römers ca 15 Minuten gewässert. Da das Unterteil lasiert ist, genügt es das Oberteil zu wässern.

Wildragout aus dem Römertopf

Dann habe ich das Fleisch angebraten. Erst das Reh, dann das wilde Schwein. Danach die Sauce zubereitet und alles in den Römer gegeben. Dann in den kalten Ofen geschoben, und bei 160° Ober-Unterhitze 3 Stunden schmoren lassen. Danach habe ich den Deckel abgenommen, und das Ganze noch etwas weiterschmoren lassen, damit die Sauce noch etwas einreduzieren kann. Die Sauce war am Ende der Oberhammer! Dazu habe ich diesmal einfach Spätzle gemacht.

Hier nun die Zutaten die ich verwendet habe:

500 gr Wildschwein
500 gr Reh
1 gr Zwiebel
1 Zehe Knobi
250 ml Rotwein
400 ml Wildfond
50 ml Sojasauce
200 ml Wasser
3 El Preiselbeeren
1 El Tomatenmark
3 El Mehl
weitere Gewürze nach Gusto

Alles weitere seht ihr Step by Step im Video.

Viel Spaß beim anschauen und nachkochen!

.

Mediterraner Melonensalat mit Serano Schinken und Feta Käse – ein sehr erfrischender Sommersalat

Gerade jetzt bei diesen Hochsommerlichen Temperaturen gibt es nichts erfrischenderes als einen frischen Salat. Der Körper ist eh durch die hohen Gradzahlen ziemlich im Stress, da sollte man etwas leichtes und frisches zu sich nehmen.

Und was paßt da besser, als ein Salat mit herrlich erfrischender Melone? Es gibt zur Zeit etliche verschiedene Melonen. Ich habe für meinen Salat eine Honigmelone genommen. Es geht aber natürlich mit jeder eurer bevorzugten Melonenart. Dazu noch ein paar weitere Zutaten wie z.B. Serano Schinken und würzigen Feta. Oliven und Tomaten runden das Ganze dann ab. Noch etwas Grünen Salat dazu, und fertig ist er. Man kann bei den Zutaten natürlich unendlich variieren. Er schmeckt natürlich auch sehr gut mit Salatgurke und Paprika.

Hier nun meine Variante dieses herrlichen Salates:

1 Melone nach Wahl
100-150 gr Feta
80-100gr Serano Schinken
je 8-10 schwarze und grüne Oliven
eine Handvoll Kirschtomaten
3 kleine Salatherzen, ich hatte Romanasalat
2 Frühlingszwiebeln
gehackte Petersilie
Pfeffer
3-4 EL Olivenöl
1-2 EL Balsamico
einen Schuß Honig

Alles weitere seht ihr wie immer im Video.

Laßt es euch schmecken!

 

.

Zwiebel-Sahne-Schnitzel mit Käse überbacken

Heute wieder ein sehr einfaches, aber echt leckeres Gericht.

Das Zwiebel-Sahneschnitzel. Mit Käse im Ofen überbacken …. mittlerweile ein echter Klassiker.

Ein Gericht zu dem nahezu alle Beilagen passen. Egal ob Reis, Kartoffelpü, Spätzle oder was es sonst noch alles gibt. Als ich noch jung war, gab es das zu Hause öfter. Aber im Laufe der Zeit scheint dieses Gericht bei vielen völlig untergegangen zu sein, was ich sehr traurig finde. Denn durch die vielfältigen Möglichkeiten der Beilagen wird dieses Gericht eigentlich nie langweilig.

Auch bei der Auswahl des Fleisches gibt es ja genug Auswahl. Es schmeckt mit Schwein, Kalb, Huhn, Pute ect.

Ich habe es mit Putenschnitzel, Salat und Baguette gemacht.

Im Video sieht man es besser.

Und so schnell es gemacht war, so schnell war es dann auch verputzt.

Was ihr für die Zwiebel-Sahneschnitzel braucht:

4 Schnitzel eurer Wahl (Schwein,Kalb, Pute ect …)
4 große Zwiebeln
200 ml Sahne
200 ml Brühe, oder Wein, je nach Gusto
150 ml Creme Fraiche
1 Knoblauchzehe
150-200 gr geriebenen Käse (Ich habe Mozarella mit Cheddar gemischt)
Salz, Pfeffer, Muskatnuß

Alles weitere zur Zubereitung seht ihr im Video.

Viel Spaß beim nachkochen!

Euer Bernd

Kohlrouladen mit Hack gefüllt aus dem Ofen, dazu Kartoffel Maronenpüree

Der Herbst ist da, und der Tisch ist wieder reich gedeckt!

Heute habe ich wieder ein sehr einfaches, aber auch sehr leckeres Rezept im Gepäck. Es gibt mit Hack gefüllte Kohlrouladen aus dem Ofen, und dazu ein leckeres Kartoffel Maronenpüree.

Die Sauce wird hierbei auch gleich mit dem Maronen im Ofen gegart. Kohlrouladen sind halt ein echter Klassiker, und jeder macht sie ein bisschen anders. Genau das ist auch hier der Fall. Es gibt keine klassische Schmorsauce, aber die Tomatensauce, die es dazu gibt, schmeckt hierzu auch sehr lecker.

Für die Rouladen habe ich folgendes genommen:

1 Weisskohl
750 gr gemischtes Hack
100 gr ger. Parmesan
1 Ei, 1 Zwiebel, Knobi, Pfeffer, Salz, Paprikapulver

Für die Sauce:

500 gr passierte Tomaten
100 ml Brühe
1 gehackte Frühlingszwiebel
Pfeffer, Salz, Paprikapulver, Sojasauce

Für das Kartoffel Maronenpüree

habe ich folgende Zutaten genommen:

600 gr Kartoffeln
400 gr gekochte Maronen
2 EL Butter
Pfeffer, Salz, Muskat und nach und nach Milch
bis es die gewünschte Konsistenz erreicht hatte.

Ich mag das Pü gerne, wenn von den Maronen noch kleine Stückchen drin sind, aber man kann es natürlich auch ganz fein machen …. jeder wie er mag.

Für alle diejenigen, die es gerne Schritt für Schritt anschauen, habe ich alles nochmal in einem kurzen Video zusammen gefasst.

Viel Spaß beim anschauen und nachkochen !

 

.

Pfannengrosser Reibekuchen, darauf gebackene Eier und krosser Bacon

Rievkooche mal anders!

Warum soll man immer kleine Reibekuchen machen, wenn es auch in groß geht? Und wenn dazu dann noch Eier und Speck dazu kommen …. einfach himmlisch!

Ich bin ja in Köln groß geworden, da gab’s früher sicher 1x die Woche Rievkooche. Ohne geht einfach nicht! Aber man kann ja auch mal alt bewährtes etwas abwandeln, und so etwas anderes, aber nicht minder leckeres zaubern.

In Amerika isst man so etwas zum Frühstück. Hash Brown with Eggs and Bacon.  Zugegeben, in unseren Breiten ist man kein deftiges Frühstück in dieser Art gewöhnt, aber wenn früher Reibekuchen übrig geblieben sind, haben wir sie am nächsten Tag auf Schwarzbrot gelegt und mit Zuckerrübensirup bestrichen. Zum Frühstück! Also könnte man dies hier auch mal am Sonntag als Brunch auf den Tisch bringen, oder nicht?

Wir hatten es jetzt als Mittagessen, aber zum Abend serviert mit einem grünen Salat und einem kalten Bier ist sicher auch nicht zu verachten.

Wer keinen Bacon mag, kann hier am Ende auch sehr gut einige Scheiben Räucherlachs draufgeben und das Ganze dann mit einigen klecksen Creme Fraiche und mit Schnittlauch garniert servieren.

Wie auch immer, auf  jeden Fall solltet ihr das mal nachmachen, denn es lohnt sich! Versprochen!

Was ihr braucht:

ca 850 gr Kartoffeln
1 grosse Zwiebel
1 El Stärke oder Mehl
1 Ei
Pfeffer, Salz, Paprikapulver oder Chayennepfeffer

Später dann 5-6 Eier, je nach Gusto und Bacon nach Gusto

Ihr seht, ein sehr einfaches, aber auch deftiges und leckeres Gericht.

Alles weitere seht ihr wie immer in Video.

Viele Spaß beim nachmachen!

.

Süßkartoffelrösti mit Schweinefilet in Champignon-Rahmsauce

Ein sehr einfaches, aber wirklich leckeres Gericht. Zugegeben, es kommt auf dem Teller zwar sehr unspektakulär daher, aber durch die Süßkartoffel bekommen die Rösti einfach nochmal einen Geschmackskick, für den es sich lohnt dieses Gericht auf den Tisch zu bringen.

roesti_3

Dazu noch einen knackigen grünen Salat und ein Glas Rotwein und der Abend ist gerettet.

Für dieses Gericht habe ich folgende Zutaten verwendet:

1 Süß- sowie eine normale Kartoffel
1 Zwiebel
je nach größe der Süßkartoffel 1-2 EL Mehl
1 Ei, Pfeffer, Salz, Muskat
500 gr Schweinefilet
200 gr Champignons
Zwiebel, Knobi, Gewürze nach Gusto
100 ML Brühe und 1 Becher Creme Fraiche

roesti_1

So simpel wie die Zutaten sind, ist auch die Zubereitung. Die meiste Arbeit ist das reiben der Kartoffeln.

Einen Tipp noch! Macht die Rösti nicht zu groß, denn dann können sie beim wenden auseinanderbrechen. Durch die Süßkartoffeln halten sie nicht so zusammen, wie bei einem Rösti der nur aus normalen Kartoffeln besteht. Alles weitere seht ihr wie immer Schritt für Schritt im Video.

Viel Spaß beim nachkochen, und Feedback ist wie immer sehr willkommen !

.

Rouladen mit Ei und Schwarzwälder Schinken in Schwarzbiersauce, dazu Süßkartoffelpüree

Ein Klassiker neu aufgelegt! Rinds-Rouladen gefüllt mit Ei und Schwarzwälder Schinken in Schwarzbiersauce und dazu ein leckeres Süßkartoffelpüree. Wem läuft da nicht das Wasser im Mund zusammen?

roulade_ei

Ich liebe Rouladen mit Ei. Die habe ich schon als Kind verehrt, und mache sie gerade in der kalten Jahreszeit öfter. Klar schmeckt der Klassiker mit Gürkchen, Bauchspeck und Zwiebeln auch zum niederknien, aber wer diese Variante noch nicht ausprobiert hat, der sollte das auf jeden Fall schnell nachholen!

roulade_ei_3

Was du dafür brauchst sind:

Für die Rouladen

4 Rindsrouladen
4 gekochte Eier
8 Scheiben Schwarzwälder Schinken
Senf

Für die Sauce

2 Möhren
2 Zwiebeln
1 Scheibe Sellerie
1 Chili
1 große oder 2 kleine Knoblauchzehen
40 gr Tomatenmark
500 ml Schwarzbier
300 ml Rinderbrühe oder Rinderfond

Für das Süßkartoffelpü:

1 große Süßkartoffel
2 normale Kartoffeln
100 ml Milch
1 EL Butter
Salz, Pfeffer Muskat

Wie das Ganze zubereitet wird siehst du wie immer Schritt für Schritt im Video.

Ich wünsche viel Spaß beim anschauen, und würde mich über Feeback freuen wie es geschmeckt hat!

,

Karibisches Süßkartoffel-Curry mit Shrimps

Ich bin ja ein großer Fan von Gerichten die in einer Pfanne gekocht werden. Das heißt dann später weniger zu spülen  😉

Bei meinem karibischen Süßkartoffel-Curry mit Shrimps ist genau dies der Fall. Vorher wird alles geschnibbelt und anschließend alles in einer Pfanne gekocht. Ich stelle auch oft einfach die Pfanne auf den Tisch, weil es sehr häufig in der Pfanne serviert besser aussieht, als auf einem Servierteller. Aber das ist natürlich Ansichtssache.

sweetpotato_1

Das schöne bei Süßkartoffeln ist die kurze Garzeit. Egal ob gebraten, aus dem Ofen oder gekocht. Die gehen immer schnell und schmecken einfach super.

Die Zutaten für das Curry sind auch recht einfach:

1 große oder 2 mittlere Süßkartoffeln
400 ml Kokosmilch
400 gr Shrimps
250 ml Brühe
100 gr Zuckerschoten
150 gr Ananas
2 EL Currypulver
1 Chilli
1 Knoblauchzehe
Frühlingszwiebeln
Pfeffer,Salz

sweetpotato_2

Alles weitere seht ihr wie immer im Video.
Viel Spaß beim anschauen und nachkochen !

.

Feurige Nachos mit Hack und Käse überbacken – perfekt für einen TV Abend

Nachos mit einer würzigen Hacksauce die etwas an Chili con Carne erinnert, dazu mit Käse überbacken und als Topping Sour Cream und Jalapeno-Scheiben.

Nacho_2

Ein Gericht das so einfach, aber auch so lecker ist.

Für mich ab und zu genau das Richtige für einen schönen TV-Abend oder zum Fußballspiel. Kommt aber auch sehr gut an, wenn man Gäste hat. Hierzu einen grünen Salat und ein Glas Wein …. wunderbar.

Für meine feurigen Nachos benötigt man nicht viel an Zutaten:

200 gr Tortilla Chips mit Chili
250 gr Rinderhack
500 ml passierte Tomaten
1 Rote Zwiebel
2 Chilischoten
Knobi nach Gusto
1 kleine Dose Mais
1 kleine Dose Kidneybohnen
200 gr geriebenen Käse

Für das Topping

200-250 gr Sour Cream
Eine Handvoll Jalapeno in Scheiben

Die Zubereitung ist denkbar einfach, aber seht selbst. Es ist, wie immer, alles Schritt für Schritt im Video erklärt.

Nun viel Spaß beim anschauen und nachkochen !

.